Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK
favoritenliste
Flagge DE  0900 333 123 1 + PIN
1,24€/Min. inkl. MwSt. a. d. dt. Festnetz, Mobilfunktarif ggf. abweichend
Kartenlegen Deutschland Kartenlegen Österreich Kartenlegen Schweiz

 
Wie erkenne ich, wenn er lügt?

Der Lügendetektor-Test für Frauen: Wie erkenne ich, wenn er lügt?


Der Monat November steht astrologisch ganz im Zeichen des Skorpions – das heißt, im Zeichen von glühender Leidenschaft und Sinnlichkeit, aber auch von Eifersucht, Abhängigkeiten und den unehrlichen Seiten einer Beziehung. Kurz, wir haben im November das Thema der Abgründe der Seele gewählt, und dieses Thema ist insbesondere auf den Beginn einer Beziehung anwendbar, wenn man allgemein noch nicht weiß, ob die eigenen Träume Wirklichkeit werden können mit dem neuen Partner. Vertrauen gründet auf Ehrlichkeit, doch selten wird so viel gelogen wie zu Beginn einer Beziehung (oder nach dem Angeln). Welche Single-Frau fragt sich nicht, ob ihre neue Bekanntschaft ehrlich ist? Ob sie „ihm“ vertrauen kann? Ob er auch hält, was in den ersten Wochen verspricht? Im Folgenden finden Sie drei Tipps, die Ihnen zeigen, wie Sie Lügner und „cheater“ (neudeutsch für Betrüger, Fremdgeher) folgerichtig auf die Schnelle erkennen – und sich in Sicherheit bringen können, bevor Sie Ihr Herz vergeben....
Bild Partnersuche leicht gemacht

Sind Sie eine Beziehungs-Detektivin? Erkennen Sie mit Genauigkeit die wahren Absichten eines Mannes, bevor er Ihnen das Herz bricht1? Besitzen Sie diesen seismografisch arbeitenden Instinkt für die Tiefen und Untiefen seiner Seele, sind Sie imstande, seine Körpersprache zu verstehen und zu erkennen, wann er es wirklich ernst meint – und wann er Sie einfach anlügt? Wenn Sie jetzt noch „Nein“ sagen und somit zu den Frauen gehören, denen immer wieder das Herz gebrochen wird von Einem, der es definitiv nicht ernst meint (aber dabei so glaubwürdig erscheint), dann ist es höchste Zeit, Ihre persönlichen Kenntnisse in anwendbarer Alltagspsychologie zu stärken und Sie zu dieser Detektivin zu machen, die Sie jetzt noch nicht sind, aber werden können. Denn die Psyche des Mannes und insbesondere die des männlichen Lügners und „cheaters“ ist nicht schwer zu entschlüsseln, und hier gibt es drei unfehlbare Tipps, die Ihnen helfen, gebrochenen Herzen und unnötigem Liebeskummer vorzubeugen.



1. Taten zählen, nicht Worte!


Die erste Regel des „Lügendetektor-Tests“ kann gar nicht groß genug gedruckt werden: Taten zählen, nicht Worte! Ich erlebe tagtäglich in der esoterischen Lebensberatung ratsuchende Frauen aller Altersklassen, die ganz verzweifelt sind, weil ein Mann, den sie kürzlich kennengelernt haben, sich anders verhält, als er spricht. Der Regelfall und somit fast schon der Klassiker ist, dass „er“ zwar schöne Worte macht, aber diesen Worten keinerlei Taten folgen lässt. Oder auch, dass seine Taten in einem krassen Gegensatz seinen Worten stehen. Die Frauen sind dann oft völlig ratlos und halten sich an den schönen Worten fest, in der Hoffnung, dass sich das widersprüchliche und dazu im Kontrast stehende Verhalten irgendwann der poetischen Höhe der Worte anpassen möge. Diese Hoffnung ist – leider – nicht nur vergebens, sondern auch absurd. Ein Mann weiß, was er Ihnen verspricht. Wenn er diese Versprechen schon in den ersten Tagen oder Wochen durch sein Verhalten bricht und konterkariert, sollte Ihr Warnsignal für Lügner und „cheater“ ganz hellrot aufleuchten. Denken Sie bitte daran: Taten sind die ehrlichere Form der Worte. Achten Sie im Zweifelsfall immer auf seine Taten, nicht auf seine Worte, wenn beides nicht miteinander im Einklang steht. Seine Taten zeigen Ihnen unmissverständlicher und ehrlicher, was er wirklich von Ihnen denkt und wie hoch er Sie schätzt. Denken Sie bitte auch daran, dass es sich in Männerkreisen längst herumgesprochen hat, dass wir Frauen über das Ohr erobert werden, also durch auserlesen schöne Worte, Komplimente über das Aussehen und die Art, schmeichelhafte Bemerkungen und nicht zuletzt, Versprechungen einer rosigen Zukunft. Manche Männer – ich sage bewusst nicht „alle“, doch hier geht es ja um die Problemfälle – benutzen das Spiel mit Worten als eine Art Sport zur Selbstaufwertung und sind ziemlich routiniert, auch kaltblütig berechnend darin. Sie als Dame sind in diesem Spiel, sofern Sie es mit einem „cheater“ zu tun haben, gar nicht wichtig. Ihre Waffe ist es lediglich, ihn der möglichen Selbstwidersprüche zwischen Wort und Tat zu überführen und sich somit vor weiterer Verletzung zu schützen. Ich sage es nochmals: Taten zählen mehr als Worte, gerade auch zu Beginn einer neuen Bekanntschaft. Oder anders: was ein neuer Bekannter mit Worten verspricht, verrät, was er von sich denkt. Was er tut, verrät, was er von Ihnen denkt.

2. Körpersprache und Tonlage verraten viel


Das Thema „Körpersprache und Tonlage“ gehört zwar unabdingbar zu unserem „Lügendetektor-Test“, doch es ist viel komplizierter, als es erscheint. Es ist in Wahrheit so kompliziert, dass sogar manche Kriminologen und Polizeibeamte, die täglich mit der Überführung von Tätern zu tun haben, längst aufgegeben haben, sich an einem Handbuch für Körpersprache oder einem modernen Leitfaden für Gesprächsführung zu orientieren, weil die Praxis leider immer wieder zeigt, dass es Individuen gibt, die so „abgebrüht“ sind, dass sie, ohne mit der berühmten Wimper zu zucken, lügen und betrügen können. Insofern versagen die Erkenntnisse der praktischen Psychologie zum Thema Wahrheit und Körpersprache oft bei den besonders routinierten Lügnern, die in ihrem sprachlichen und motorischen Verhalten keine Scheu oder Erregung erkennen lassen, wenn sie die Unwahrheit sagen. Denn üblicherweise geht man in der Forschung davon aus, dass Lügner unwillkürlich ihre Tonlage verändern, wenn sie eine Unwahrheit auftischen, dass sie schneller sprechen oder im Gegenteil auch längere Pausen machen, als Menschen, welche die Wahrheit sagen. Auch sogenannte „Übersprunghandlungen“ seien bei Lügnern im Verhalten weitaus häufiger, als bei ehrlichen Menschen. Unter „Übersprunghandlung“ versteht man in der Psychologie ein Gebaren, das Unruhe und Erregung verrät, wie etwa motorische Unruhe, zum Beispiel das Rücken auf dem Stuhl, das Streifen von Nase und Kinn während man spricht, das nervöse Greifen nach einer Zigarette oder einem Bleistift und ähnliches. Sollte Ihr neuer Bekannter also motorisch sehr unruhig sein, wenn er mit Ihnen spricht, oder seine Ton- und Stimmlage häufig verändern, so ist das zwar kein sicherer Beweis für eine Unehrlichkeit, doch es könnte ein Indiz sein, das Sie im Auge behalten sollten: möglicherweise kündigt sich an, dass er nicht wirklich meint, was er behauptet

3. Selbstbeherrschung offenbart ehrliche Absichten


Dieser letzte Tipp des „Lügendetektor-Tests“ ist ein sehr einfacher, doch man denkt oft in der Süße einer verliebten Anfangsstimmung nicht daran: wie steht es um „seine“ Selbstbeherrschung? Wenn ein Mann mit Ihnen ausgeht und der Kellnerin hinterher starrt, oder eine Dame am Nebentisch ungebührlich lange betrachtet, so ist dies nicht nur ein offenkundiges Zeichen schlechter Erziehung (und bitte denken Sie daran, meine Damen: Sie wollen einen Mann und kein Kind, bei dem Sie die Erziehung nachholen müssen), sondern es offenbart vor allem auch, dass er es nicht besonders ehrlich meint mit Ihnen. Ein Mann, der aufrichtige Absichten mit Ihnen hat, kann sich definitiv in seinem Verhalten beherrschen, kann seine Selbstbeherrschung auch in alltäglichen Situationen erkennen lassen, und vor allem: er lässt Ihnen in jeder Situation den Vortritt, Sie sind der Mittelpunkt seiner Aufmerksamkeit. Wenn Sie sich fragen oder gar sich das Hirn zermartern müssen bei dem unbehaglichen Gedanken, ob er Sie überhaupt wahrnimmt und Ihnen die nötige Beachtung schenkt, dann haben Sie es wahrscheinlich nicht nur mit einem sehr unaufmerksamen Menschen zu tun, sondern womöglich auch mit einem „cheater“.

Diese drei Tipps zur Entlarvung von falschen Männern, Lügnern und „cheatern“ – das sind drei wirkungsvolle Präventivmaßnahmen gegen ein gebrochenes Herz, und ein kleiner Anwendungskatalog für die Detektivin im Alltag. Liebe Leserinnen, ich hoffe aufrichtig, ich habe Ihnen hiermit ein paar gute Ideen an die Hand gegeben, wie Sie das Rätselwesen Mann in Zukunft weitaus besser durchschauen – und auch seine möglichen Unehrlichkeiten aufdecken können. Wie funktioniert der psychologische „Lügendetektor-Test“ eigentlich bei Ihnen? Lassen Sie es mich wissen, ich bin schon richtig gespannt auf Ihre Erfahrungen. Und jetzt wünsche ich Ihnen einen aufschlussreichen November! Wahrhaftige Grüße,
Deine Stellah

» zurück zum Sternstunden-Blog

Mehr zum Thema Kartenlegen und ob Sie die "Bad-Boys" lieben?
Finden Sie es mit unserem Psychotest "Lieben Sie 'Bad-Boys'?" heraus!

Berater Empfehlung
Kartenlegen mit Tammara
Bild von Tammara
Kartenlegen mit Zeitangaben - Zukunfsdeutung mit Skat-, und Lenormandkarten - liebevolle esoteri...

Kunden sagen:
"Danke bitte entschuldige dass ich nur so kurz war. danke für die Beratung. ich melde mich gern wieder. Silvia"

Status: Tammara ist gerade frei!

Jetzt anrufen....
oder...
Kartenlegen de 0900 333 123 178
1,24€/Min. inkl. MwSt. a. d. dt. Festnetz, Mobilfunktarif ggf. abweichend

teilen     Teilen auf Google+ teilen