Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK
favoritenliste
Flagge DE  0900 333 123 1 + PIN
1,24€/Min. inkl. MwSt. a. d. dt. Festnetz, Mobilfunktarif ggf. abweichend
Kartenlegen Deutschland Kartenlegen Österreich Kartenlegen Schweiz

 
Schatten der Anderen

Der Schatten der Anderen


Es ist Zeit für eine Beziehungs-Bilanz


Wenn im Oktober die ersten Blätter fallen und die Spätsommersonne noch einmal strahlend am Himmel steht, um den „goldenen Oktober“ einzuläuten, ist für viele Menschen Zeit, einsame Spaziergänze in der sich entlaubenden Natur zu machen und am Herbsthimmel den Vogelflügen nachzusehen. Die ganz besonders beschauliche Stimmung des Oktobers hat mit Reife, Innenschau – und auch oft Beziehungs-Bilanz zu tun. Die wichtigste Bilanz, die man erarbeiten kann, ist dabei freilich die, ob man in seiner Beziehung auch allein ist – oder ob der Schatten der Anderen noch lastet.

„It was a little crowded, there were always three in our relation“*1, das ist der berühmteste Spruch über eine Beziehung unter dem Schatten der Anderen, der mir dazu einfällt“, sagt die charmante Beraterin Christtina. „Lady Di hat das über ihre Ehe mit Prinz Charles gesagt, in der ja – seit der Eheschließung 1981 in der St Pauls Cathedral – stets die Geliebte Camilla als Dritte im Bund war.“ Was kann man tun, wenn man unter dem Schatten der Anderen lebt, Christtina?

„Zuerst einmal muss man akzeptieren, dass es so ist. Nicht aufschreien bitte – ich weiß, wie weh das tut. Aber es kommt darauf an, hinzusehen. Gibt es die Andere noch immer in seinem Leben, als reale Person? Ruft sie an, muss er sie besuchen? Oder ist die Andere nur in unserer Vorstellung, also hat er längst gebrochen mit ihr und spukt sie nur noch in unserem Kopf herum, weil wir uns etwa ständig mit ihr vergleichen?“

Bild Der Schatten der Anderen

Durch esoterische Lebensberatung, den Schatten der Anderen eliminieren


Ich könnte mir vorstellen, dass das gar keinen Unterschied macht, ob die Andere real vorhanden ist in meinem/ unserem gemeinsamen Leben, oder „nur“ als Vorstellung in meinem Kopf. Doch Christtina ist anderer Meinung.
„Es macht einen gewaltigen Unterschied. Wenn mich eine Frau anruft und sie ist verzweifelt, weil die Ex des Mannes ihn auch nach der Scheidung anruft, wenn nur ein Regalbrett wackelt – und er rennt hin, um es zu reparieren – dann steht die Beziehung mehr als schief. Die Relation zwischen allen Beteiligten ist nicht gesund. Aber wenn die Andere nur im Kopf existiert, wenn er tatsächlich nichts mehr von ihr wissen will, dann ist das eine ganz andere Sache, auch von Seiten der esoterischen Lebensberatung.“

Was kann man denn mittels esoterischer Lebensberatung tun, um ganz konkret diesen Schmerz – den Schatten der Anderen – zu eliminieren?
„Zuerst einmal macht man einen Überblick. Ich kann mittels Hellsicht sehen, ob es wirklich noch eine Verbindung zwischen „ihm“ und „ihr“ gibt. Falls Zweifel bestehen, wie weit diese Verbindung geht, befragen wir die Karten um Rat. Meist stellt sich heraus, dass es tatsächlich noch eine starke Verbindung gibt, aber dann kommt es darauf an, welcher Art diese ist. Ist sie harmlos, rate ich der Frau oft, eine Nacht drüber zu schlafen. Wenn es jedoch ernster ist und noch Gefühle im Spiel sind, auf einer oder – im schlimmsten Fall – auf beiden Seiten, dann muss man natürlich andere Maßnahmen ergreifen.“

Es geht um, wer wie stark geliebt wird


Christtina lächelt wehmütig und etwas lebensklug, wenn sie diese Sätze sagt. Doch mich erschrecken sie etwas. Was kann ich denn tun, gesetzt den Fall, ich bilde es mir tatsächlich nicht ein und er hat noch Gefühle für die Andere?
„Wir können die Situation so weit klären, dass das Leben für die betroffene Frau wieder lebenswert wird. Aber oft ist es ein Stück Arbeit und es ist mit einem Telefonanruf bei der esoterischen Lebensberatung natürlich nicht getan. Ich helfe auf, ich ermutige, oft kann ich wunderbar erkennen, woran es liegt, aber den Weg gehen muss die Frau allein. Oft muss sie in dieser Situation auch entscheiden, ob der Mann überhaupt ihre Liebe wert ist.“

So wie Charles und Di, meinst Du das so, Christtina? Die Lebensberaterin lacht.
„Sicher. Die hätten doch der Welt, und sich selbst auch, eine Menge ersparen können. Für Diana war der Druck zu hoch – so eine junge Frau, und seit dieser Ehe immer unter dem Druck, und im Schatten einer viel anderen, mächtigeren Geliebten. Doch auch in nicht-royalen Häusern spielen sich ähnliche Tragödien ab, ähnlich dramatisch, nur steht es nicht in der Zeitung. Es geht zuletzt immer darum, wer wie stark geliebt wird, weil wir alle davon abhängen.“

Ich denke noch lange über dieses Gespräch mit Christtina nach. Wenn ich in mir nachklingen lasse, was sie gesagt hat über den Schatten der Anderen, fühle ich in mir ein Licht. Einen Lichtschild, der immer noch da ist. Ich bin schon geliebt. Wer das erkennt, der braucht in niemandes Schatten zu leben. Und dann raschelt das bunte Herbstlaub leise unter meinen Füßen, und die Sonne zieht golden über den stahlbauen Himmel.

Sonnenhelle Grüße
Deine Stellah

*1 „Es war ein bisschen überfüllt, denn es gab immer drei Personen in unserer Beziehung.“

» zurück zum Sternstunden-Blog

Mehr zum Thema Kartenlegen und die Liebe: Der Schatten der Anderen
Finden Sie es mit unserem Psychotest "Was ist Ihre geheime Angst?" heraus!

Berater Empfehlung
Kartenlegen mit Magdalehna
Bild von Magdalehna
Hellsichtiges Kartenlegen mit den Skatkarten, Lenormandkarten, Zigeunerkarten, Kipperkarten, und...

Kunden sagen:
"Die aller aller Beste Dankeschön-Du bist echt Spitzenklasse. Alles wieder gut.War schon am resignieren, ohne Deine Hilfe hätte ich alles aufgegeben was mir lieb und teuer war. Dafür umarme ich Dich. Bis dann. Deine Mercedes"

Status: Magdalehna ist gerade frei!

Jetzt anrufen....
oder...
Kartenlegen de 0900 333 123 113
1,24€/Min. inkl. MwSt. a. d. dt. Festnetz, Mobilfunktarif ggf. abweichend

teilen     Teilen auf Google+ teilen