1. Tarotkarte: Der Magier

Das mystische Tarot: Der Magier

Die Zahlkarte Eins des mystischen Tarots ist der Magier, dessen Bedeutung die eines gelehrten und geschickten Menschen ist, der sein Schicksal meistert. Diese Karte zeigt oft einen Mann in mittelalterlichem Gewand vor einem Tisch, auf dem Zaubergegenstände liegen – Würfel, Orakelkarten, Dolche und Kelche. Diese Aufstellung soll dem Betrachter zeigen, dass ein geschulter Geist in der Lage ist, nicht nur Kunststückchen zu vollbringen, mit denen er seine staunende Umwelt verblüfft, sondern auch zu lernen und selbst zu lehren und somit das Wissen zu vermehren. Lernen und das Gelernte anwenden ist ein psychologisches Zentralthema dieser Karte, die auch die Bedeutung hat, dass der Mensch als ein lebenslang Lernender oft viele Kenntnisse benötigt, um sich im täglichen Leben zurecht zu finden.

Wenn diese Karte im Tarot-Spiel erscheint, kann das darauf hinweisen, dass es noch etwas zu lernen, zu erforschen und zu entdecken gibt, bevor sich das Rätsel löst, welches man gerade bewältigen will. Es kann ferner auch bedeuten, dass man den Mut haben soll, all seine erworbenen Kenntnisse zusammenzufassen und damit die Kontrolle über sein eigenes Leben wieder zu gewinnen.

Auch Fortbildungen aller Art kündigen sich durch den Magier an, sowie Lerneffekte, die nicht durch die Schule, sondern durch das Leben entstehen, im Sinne von „gelernten Lektionen“ über die Mitmenschen. Selbstbestimmung ist eine weitere, wesentliche Konnotation dieser Karte, denn der Magier lässt niemand anderen „seine Karten mischen“, sondern greift selbst beherzt zu, was das Leben ihm bietet, und versucht, durch Klugheit und Schläue seine Lebensaufgaben zu meistern.


Dass er hierbei kein verantwortungsloser und manipulativer, sondern ein zutiefst spiritueller Mensch ist, zeigt seine Darstellung im alten Tarot de Marseille: dort trägt er einen Hut in Form einer liegenden Acht, die seit alten Zeiten das Unendliche in der Mathematik und im Kosmos verkörpert. Doch etwas Vorsicht ist auch stets geboten, wenn der Magier als Ereigniskarte auftritt: vielleicht will diese Karte uns sagen, dass jemand in unserem Umfeld gerade in diesem Moment dabei ist, sich durch „falschen Zauber“ durchzumogeln – möglicherweise wir selbst.


» zurück zu Das mystische Tarot